Kebaphaus Hoffenheim

Es geschieht wirklich nicht mehr sehr oft, dass man einen Döner-Laden dieser Kategorie vorfindet. Und das ist auch gut so. Denn solche Läden sind nicht unerheblich mitverantwortlich für den manchmal eher bescheidenen Ruf dieser Einrichtungen. Keine Frage, die Herren hinter der Theke in diesem Kebaphaus sind sehr freundlich, doch ansonsten ist hier atmosphärisch und kulinarisch Schmalhans Küchenmeister. Der Fussball-Klimbim mit Trikots und Schals im Eingang weicht im hinteren Bereich zusammengewürfeltes 08/15-Stillleben vom Fließband. Kahle Sitzmöglichkeit von der Stange und eine metallene 80er-Bar-Insel prägen maßgeblich den leeren Speiseraum, dass das stark frequentierte Spielautomaten-Nebenzimmer gar nicht so sehr ins Gewicht fällt. Der Fernseher schweigt, der Zigarettenautomat flimmert und der Gast am Nachbartisch trinkt mittlerweile sein zweites Weizen – und das um 11:45 Uhr. Das alles kann irgendwie auf eigene Weise seinen ganz besonderen „Shady-Charme“ haben, wenn das Essen als markanter Antipol ein Brett ist. Ist es aber leider nicht! Hier ist der Pizzateig fad, der Käse trocken, das Fladenbrot leblos, die Soße ohne Belang und das Fleisch vom Drehspieß ist irgendwie zäh und traurig. Die Besonderheiten auf der Karte (Bundesliga-Pizza 8,50 €, Mega Yufka 8,00 € oder auch Pizza mit Wurst und Pommes 6,00 €) reißen es auch nicht raus. Und der Fakt, dass es diese Döner-Bude schon mehr als 13 Jahre gibt, läßt weitere Fragezeichen in den dörflichen Himmel steigen und den Löffelmeter mit einem „Wieso“ nachdenklich zurück.

Auszug aus der Karte: Döner (normal) 4,00 €, Döner (klein) 2,50 €, Falafel 4,00 €, Lahmacun ab 4,50 €, Pide mit Spinat und Weichkäse 6,00 €, Pizza ab 5,50 €, Pommes 3,00 €

Eschelbacherstraße 3, 74889 Hoffenheim, 07261-947266

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 10:00 Uhr bis 24:00 Uhr + Sonn- und Feiertags 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr