Lichtenau

Leicht unscheinbar und auch etwas verborgen befindet sich direkt am Angelsee zwischen St. Ilgen und Nussloch, unweit der B3, ein großer kulinarischer Juwel, welcher als traditioneller Oldschool-Grieche begann und nun im Wandel der Generationen zu neuen Ufern segelt ohne die Vergangenheit über Bord zu werfen. Wo früher, seit 1979, die Eltern Evangelia und Vasilios Antimisaris mit Altbekanntem und noch mehr Beliebtem die Gäste in ihren Bann zogen, haben sich nun ihre drei Söhne Jannis, Nikos und Stelios mit viel Engagement und noch mehr Inspiration aufgemacht, um der Region eine authentische, griechische Küche zu präsentieren, welche in modernem Schein und internationaler Frische zu neuer Größe wächst. Mit freiem Blick auf den stillen See kann man sich auf der Terrasse oder im modernem Restaurant ganz hervorragend mit leckeren Vorspeisen wie der Mezedes Vorspeisenvariation (mit Peperoni, Bauernwurst, Oktopus, Garnelen, Gemüse, Oliven, kritischer Gravier Käse und verschieden Dips 13,50 €), den „Keftedakia Smirneyka“ (Hackbällchen vom Mingolsheimer Limousine Rind mit griechischer Tomatensoße und Kartoffelpüree 10,00 €) oder auch dem „Oktapodi Skaras“ (gegrillter Oktopus, Fava Püree, karamellisierte Lauch-Schalotten und Kapern 13,00 €) seinen Gaumen verwöhnen, dabei einen Grauburgunder vom Weingut Seeger aus Leimen genießen während man sich schon auf den Hauptgang freut. Leichte Zeitgenossen dürfen sich dann auf „Marathosalata“ (gebratener Fenchel-Meeresfrüchtesalat mit Oktopus, Garnelen und Santorini Kapern 13,00 €) oder auch den griechischen Salat „Horiatiki“ (Fetakäse, Paprika, Tomaten, Gurken, Oliven, Zwiebeln, kretisches Gerstenbrot, Balsamico Essig, kretisches Olivenöl 10,00 €) freuen, vegetarischen Gästen lächelt ein übersichtliches Angebot (u.a. Auberginen-Kichererbsen-Ragout mit frischem Kartoffel-Kräuter-Püree 14,00 €) an und für den üppigen Hunger bietet die Karte „Kotopoulo me Pligouri“ (Französisches Freiland Schwarzfederhuhn mit karamellisierte Stifado-Balsamico Schalotten und Artischocken-Zucchini-Bulgur 22,00 €), einen „Big Fat Greek Burger“ (griechischer Burger vom Mingolsheimer Limousin Rind mit Aubergine, Tomate, Gravieira Käse, karamellisierten Zwiebeln, Rucola, Paprika-Florini-Dip, Kalamata-Oliven, Steakhouse-Pommes und Kraut-Karottensalat 15,00 €) und für Lamm-Freunde das „Paidakia Arnisia“ (Lammkronen, Rosmarin-Zitronen-Kartoffeln, Auberginencreme, geröstetes Knoblauch-Kräuteröl 25,00 €). Für den Nachwuchs gibt es Souvlaki (Maishähnchen-Souvlaki mit Pommes und Salat 8,00 €) oder Hackfleischröllchen (mit Pommes und Salt 8,00 €), den Nachtisch darf man sich mit einem Sorbet (Zitrone oder Mango mit einem Schuss Prosecco 5,00 €) oder einem griechischen Sahneyoghurt (mit Honig, Nüssen und Feigen-Mavrodaphine Sirup 5,00 €) versüssen und Freitags und Samstags gibt es für feingeistige Wasserratten mit dem „Catch of the Day“ frischen Fisch (u.a. „Lichtenau`s Fischvariationen“ mit Lachsfilet, Wolfsbarschfilet, Wildfang Garnelen, Oktopus, Calamari Fava-Püree und gebratener Fenchel 26,00 € oder „Greecesotto“ mit griechischen Reisnudeln, Trikalinos Bottarga (griechischer Kaviar) und Wildfang Garnelen 19,00 €) auf den Tisch. Das Restaurant Lichtenau ist ein griechisch-mediterranes Highlight, wo man sehr freundlich umsorgt entspannt und lecker die Seele baumeln lassen kann. Sehr empfehlenswert.

Massengasse 80, 69226 Nussloch, 06224-83440

Öffnungszeiten: Di. – Sa. 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr. Sonn- und Feiertags 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr und 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr. Montag: Ruhetag

www.lichtenau-restaurant.com