Hendsemer Löb

Weit draussen zwischen sich streckenden Feldern, diversen Sportplatzanlagen und fern von kurzsichtiger Laufkundschaft, befindet sich im vereinseigenen Klubhaus des TSV Handschuhsheim der traditionsreiche Hendsemer Löb, welcher nach sehr aufwendiger Renovierung und klarer Neugestaltung seit dem 27. September 2016 wieder geöffnet hat und unter der Regie des kongenialen Duos Jisela Konstanzer und Marco Panzini mit neuem Konzept zu neuem Leben geweckt wurde. In der großzügig bestuhlten Einrichtung darf man sich wohl beschienen der kreativen Küche hingeben und an neu verpackten Evergreens der alten Schule (Maultaschen mit Kartoffelsalat und Röstzwiebeln 12,90 €, Käsespätzle mit Röstzwiebeln 9,50 €), welche mit viel Verve frisch gestaltet werden, erfreuen. Bodenständige Klassiker, wie Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln und Preiselbeeren (18,90 €), Kalbsleber mit Zwiebeln und Bratkartoffeln oder auch die üppige „Kurpälzer Platt“ mit Rostbratwürsten, Kassler, Saumagen, Leberknödel, Sauerkraut und Schupfnudeln (19,90 €) versprühen Tiefe und lassen den Gast Ursprüngliches neu entdecken. Ausführliche Gaumen sollten ihren Hauptgang mit einem kulinarischem Vorspeise-Highlight wie gebeiztem Kaninchenfilet mit geräucherter Forelle, Apfelholz, Waldpilze, Apfelmeerrettich und Pumpernickel (14,90 €) oder auch, wenn im Angebot, mit Rote Beete mit Ziegenfrischkäse und Preiselbeer-Vinaigrette (8,90 €) beginnen; die wechselnde Wochenkarte weiß mit mehr Breite (Roastbeef mit Dijonsauce, Haxe mit Biersauce, Waldpilzrisotto) sehr zu gefallen und die übersichtliche Weinkarte mit ausschließlich regionalen Vertretern harmoniert ausgesprochen mit dem frischem Speiseangebot. Der „neue“ Hendsemer Löb umarmt Gewesenes mit jungem Elan, verbindet das Bestehende mit neuem Wind und bildet so mit herzlichem Engagement die Brücke zwischen Tradition und Moderne.

Tiergartenstraße 126, 69121 Heidelberg, 0172-1777768

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 17:00 Uhr, Sa. + So. ab 12:00 Uhr. Mittwoch: Ruhetag!