Same Same (Weststadt)

Das Erfolgsrezept einer exzellenten Sushi-Bar duplizierte der Betreiber von Same Same, Konstantin Öz, nicht einfach nur, als er seine zweite und längst überfällige Einrichtung eröffnete…Nein, er transportierte seine Idee von Sushi aus der Steingasse in die Weststadt, verpasste mit viel Aufwand der Einrichtung entsprechenden einen würdigen Rahmen und seit Anfang September frohlocken Stammgäste, Sushi-Liebhaber und kulinarische Feingeister nicht zu knapp, ob der kulinarischen Bereicherung unweit des Römerkreises. Warm beschienen und kunstvoll ausgestattet können sich Besucher ihrem Aufenthalt entsprechend niederlassen und entweder zurückgezogen im hinteren Teil des Restaurants an einem Mixteller für Zwei (5 Futomaki, 16 Nigiri, 1 Maki, 4 Stück California Roll 36,900 €) sich erlaben, aufmerksame Zeitgeister geniessen den Platz an der Theke mit Blick auf die flinken Finger während man seinen Gaumen mit Aal Rolle (12,90 €) oder Spick Tuna Roll (9,90 €) und einem Sapporo (3,40 €) bezirzt und belebte Zeitgenossen genießen das stille Kommen und Gehen im Eingangsbereich bei einem Grauen Burgunder (4,20 €) mit einem Thunfisch-Teller (4 Thunfisch Nigiri, 1 Thunfisch-Maki (6 Stück) 10,90 €). Das Same Same in der Weststadt entlastet nicht nur das stets stark frequentierte Same Same aus der Altstadt, sonder mit besonderem Rahmen und eigener Struktur wohnt dieser Einrichtung eine besondere Tiefe bei, welche Eigenständigkeit und Authentizität spiegelt.

Römerstraße 26, 69115 Heidelberg, 06221-914521

Öffnungszeiten: So. – Do. 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Fr. + Sa. 17:00 Uhr bis 23:00 Uhr

www.sushiheidelberg.de