Shanghai

In diesem asiatischen Restaurant im Gewerbegebiet von Rohrbach-Süd geht es ausschließlich um ein Thema: Masse statt Klasse. „Mach die Masse satt, aus welchen Gründen auch immer“ ist wohl das Motto. Es geht hier nicht darum, den Gast auf eine kulinarische Reise nach Asien mitzunehmen. Es geht hier auch nicht darum, dem Gast etwas Besonders darzubieten. Der Besucher soll und kann hier auch nicht seinen Horizont erweitern, auch wenn das Buffet mit exotischem Angebot wie Haifisch, Krokodilfleisch oder Froschschenkel lockt. Hier wird dekadent und wenig sensibel mit dem zuzubereitenden Produkt umgegangen. Hygienische Zustände kommen unter dem allumfassenden und immer verfügbaren „All you can eat and drink-Angebots“ (Mittagsbuffet 12,90 €, Abendbuffet 19,90 €, Happy Hour-Buffet 15,90 €) an ihre Grenzen, die hohe Kunst des Kochens wird zur Fließbandarbeit degradiert und an eine Ästhetik der Speiseaufnahme ist noch nicht einmal im geringsten zu denken. Auch bietet das Großraumrestaurant mit Platz für geschätzte 200-300 Personen nicht einen Hauch von Intimität, Wärme oder gar Authentizität. Hier fehlt es an allem. Das „Shanghai“ ist wie ein schäbiger, drittklassiger C-Promi, dem man einfach nur raten will, dass er endlich mit dem aufhöre, was er tut und zwar schnell. Bevor es noch schlimmer wird…

Englerstraße 10, 69126 Heidelberg, 06221-3395188 o. 3395187

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr + 17:30 Uhr bis 23:00 Uhr. Sonn- und Feiertags 11:30 Uhr bis 23:00 Uhr