My Kebap

Erst seit dem 1. April 2015 wird die kleine „Döner-Bude“ von einem jungen Paar betrieben und schon jetzt ist klar…hier wird dem Döner Kebap auf eine ganz besondere und andere Weise gehuldigt! Hier gibt es nicht den üblichen Döner groß, klein, mit Reis, Pommes  etc.. Nein! Wer hier das schnöde Übliche, dösende Altbekannte vermutet, hat weit gefehlt und darf das Besondere, das Gute erwarten! Der Kebap kommt hier natürlich in kleiner (3,40 €), großer (5,90 €) und als Wrap-Form (6,90 €) klassisch belegt über die Theke, allerdings locken die gepimpten Versionen (klein 3,90 €, groß 6,90 €) mit aller Macht! Der leckere „Mediterrana“ erfrischt voll und ganz mit Mozzarella, Rucola und Pesto-Sauce, im „Hawai Kebap“ wartet gebratene Ananas mit Käse überbacken und Curry-Sauce, der „Western Kebap“ ist mit Zwiebeln,Käse, Bacon, Mais und BBQ-Sauce `ne Wucht und der „Fresh Avocado Kebap“ verwöhnt den Gaumen mit ordentlich Avokado-Dip und Sour Cream. Für Vegetarier ist der „El Falafel Kebap“ eine Macht und kulinarische Freigeister dürfen sich an Döner mit Gorgonzola oder einem asiatischen Kebap erfreuen. Experimentierfreudige Gourmets dürfen ihre schnelle Speise gerne mit Extras versehen, gefüllte Weinblätter gibt es hin und wieder frisch gemacht und leichte Zeitgenossen dürfen sich an einer abwechslungsreichen Salatkarte erfreuen. Die sympathischen Inhaber betreiben ihren „To go-Kebap“ mit Engagement und Liebe zum Detail, legen viel Wert auf frische Produkte und wohl ausgesuchtes Fleisch (!) und mit sehr viel Glück dürfen sie ihren Kunden ja auch irgendwann Sitz- oder zumindest Stehgelegenheiten anbieten. Sehr empfehlenswert!

Eppelheimer Straße 77, 69123 Heidelberg, 06221-7535655

Öffnungszeiten: Mo. – So. 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Comments: 2

  1. Erik Pratsch says:

    Der nächste Kandidat für approved ? :-)) Hawaii mit gebratener (!) Ananas ist ja wirklich mal was anderes – aber sicher nicht für mich. Der Löffelmeter wird eines Tages auch auf „Melba“ treffen – mit Pfirsich…..Der „Rest“ lässt sich gut lesen und sorgt für kulinarisches Interesse

  2. Jisela Kostanzer says: