Weinstube Café Burkardt

Das „Burkardt“ in der Unteren Straße gehört zu den schönsten seiner Art in Heidelberg und ist trotz oder gerade wegen seiner klassischen, minimalen Eleganz Anziehungspunkt und fester Zwischenstopp für Jung und Alt. Vergangene Pächter wussten schon ihre Kundschaft aus Nah und Fern ordentlich zu bewirten und verköstigen, jedoch bringen die neuen Betreiber Ulrike Hacker, Matthias Rohr und Roman Losch eine gehörige Portion kulinarische Genuss-Philosophie mit, ohne mit erhobenen Zeigefinger am Eingang zu stehen. Sie setzen auf eine übersichtliche Karte, welche sich an saisonalen und regionalen Produkten orientiert und old school-Gerichte à la Himmel und Erde (12,00 €), Gulaschsuppe mit Brot (6,80 €) oder Blutwurst mit Apfel und Kartoffel (12,00 €) hervorbringt. Sie bieten altbewährte Frühstücksoptionen (bis 14:00 Uhr), leckerste, frische Kuchenspezialitäten, jeden Mittag ein abwechslungsreiches Gericht (Pulled Pork Burger 6,00 €, Gemüselasagne 7,50 €, Schweinefilet im Speckmantel 9,80 €), ab 18:00 Uhr eine kleine Abendkarte und sonntags den klassischen Sonntagsbraten (mit Suppe oder Kuchen für 14,80 €). Der Kultur des Essens und des Trinkens wird im Café Burkardt sehr viel Raum gegeben und die Idee vom Slow Food hat hier ein Zuhause gefunden und wird ohne viel Aufhebens gelebt.

Untere Straße 27, 69117 Heidelberg, 06221-166620

Öffnungszeiten: Mo. -So. 10:00 Uhr bis 24:00 Uhr

1 thought on “Weinstube Café Burkardt

  1. Erik Pratsch says:

    Was für eine sympathische und engagiert-flotte Beschreibung. Auch dabei ohne viel Aufhebens und ohne erhobenen Finger. So soll es sein – das Essen und das Schreiben.

No comments