MoschMosch

Wenn man Nudeln mag, viel für Suppe übrig hat und dann noch die japanische Küche schätzt, dann geht eigentlich kein Weg am MoschMosch  vorbei! Die leckeren Ramen (japanische Nudelsuppen) sind bei einem Besuch von diesem „Schnellrestaurant“ eigentlich ein Muss! Diese wichtigste Speise Japans kann man hier in verschiedensten Variationen (vegetarisch oder mit Fleisch/Fisch) mit verlockenden Namen (Seelenruhe, Höhenflug…) ab 7,75 € bestellen. Traditionalisten können sich, sollte ihnen nicht nach Suppe sein, auch an Donburi (Reisschüssel mit diversen Zutaten bedeckt) erfreuen oder sich gebratenen Weizennudeln mit Gemüse und Meeresfrüchten (11,25 €) widmen. Eigentlich kann man hier alles bestellen, enttäuscht wird man von MoschMoschs Speisen eigentlich nie. Es ist frisch, abwechslungsreich, lecker und die Einrichtung ist, trotz der klaren Linien, sehr gemütlich. Natürlich gehört ein „Restaurant“ mit mittlerweile elf Filialen schon fast zu einer „Kette“ und der ein oder andere mag behaupten, dass Authentizität und Individualität darunter leiden würde, aber was bei dieser Speiseeinrichtung wohl an erster Stelle steht ist die Qualität mit der sie ihre Kunden begeistern. Kette hin, Kette her…

Hauptstraße 136, 69117 Heidelberg, 06221-6509077

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr. So. 13:00 Uhr bis 22:00 Uhr

www.moschmosch.com

1 thought on “MoschMosch

  1. Erik Pratsch says:

    Auch Deutsche können nahezu authentisches Japan – aber hallo ( moschmosch)

No comments