…Samstagsmarkt auf dem Wilhelmsplatz

Willi 15Willi 9Willi 8Willi 10Willi 5Willi 3Willi 4Willi 1Willi 11Willi 7Willi 12Willi 13

Mit den wärmsten Empfehlungen vom Bohnenflüsterer Andreas Schmitt (Beans of Joy) noch im Bewusstsein machten wir uns an einem wunderschönen Samstag Vormittag auf den Weg zum good old Willi in der Weststadt! Warnungen von unbeteiligten Dritten („Do is doch schun long nix mehr los“ oder „Da gibt`s nur was für Veganer“) ließen wir unbeachtet

Links liegen und freuten uns auf einen Wochenmarkt, welcher weit mehr zu bieten haben sollte, als „nur“ Marktstände. Was wir vorfanden übertraf all unsere (immerzu optimistischen) Erwartungen! Der große Willi war in bester Wagenburg-Manier mit Zelten, Ständen und fahrenden Verkaufsstellen besetzt und überall wurden unterschiedlichste Waren feilgeboten. Hier lockte an allen Ecken und Enden leckere Speisen, interessante Angebote, geliebte Produkte und der heutige Klamottenflohmarkt machte die anfängliche Reizüberflutung perfekt. Also klammerten wir uns an Altbekanntes, rauschten schnurstracks zum rosa Oldtimer von Beans of Joy, schnappten uns ein Cappuccino und ein Milchkaffee, hockten uns auf die bereitstehenden Bierbänke mitten auf den Platz, holten tief Luft und ließen unsere Blicke schweifen. Es gab Obst und Gemüse vom Hegehof, den Käsewagen von Jürgen Brunn, einen kleinen Stand für Schokoladenspezialitäten von der Chocolaterie Tafelhaus aus Wiesenbach, Blumen von Regine Lehmann und den Fischhändler Jokun, der die Nicht-Veganer mit frischem Fisch und Fish und Chips versorgte. Nebenan konnte man sich standesgemäß mit einem Bio-Bier von den Jungs von der Klosterhof Brauerei die Kehle benetzen und ein nettes Schwätzchen halten. Für das nötige Brot sorgt hier die Bäckerei Tschackert, Crêpe-Freunde werden von Ingrid Adam schnell versorgt und bei Veggie Place kann man sich an dem veganen Pendant von Fish and Chips erfreuen. Honigliebhaber finden ihr Glück beim Imkerstand und der Ziegenkäse kommt direkt vom Demeter Hof Edelmann. Für eine süße Überraschung sorgen die feinen, veganen Cupcakes von Meike Stephan (holy kitchen)! Die herrlichen Gebäcke sind schön kreiert und im Geschmack ein Muss für süsse Gaumen! Das ewige Highlight dieses Wochenmarktes und Grund für den Aufschwung von Willi`s Wochenmarkt ist der kleine, aber sehr feine Stand von Armin`s Tempeh (Lindenhof Manufaktur)! Ein Mekka für Veganer, ein Muss für neugierige Menschen, die ihren kulinarischen Horizont erweitern wollen und ein interessanter Ort für Wrap-Fans! Die selbst hergestellte vegane Spezialität überrascht, verführt und überzeugt jeden Gaumen, was Woche für Woche bestätigt wird! Schnell kommt die gerollte Leckerei über die Theke und es bleibt genug Zeit, wenn der Andrang nicht zu enorm ist, sich über die interessante Herstellung dieser Spezialität zu informieren. Als Résumé bleibt festzuhalten, dass es sich bei diesem Wochenmarkt am Wilhelmsplatz um einen Hort der Vielfältigkeit handelt! Es präsentieren sich hier viele kleine und feine Produzenten, welche diesen sehr schönen Markt als Podest nutzen, um sich und ihr Produkt zu zeigen. Es ist ein harmonisches Beisammensein, ohne dass sich der eine durch den anderen gestört fühlt. Mehr noch…hier wachsen  Freundschaften zwischen den Standbetreibern, man tauscht sich und die Produkte aus und man lernt Neues kennen und Vergessenes neu lieben. Diese Harmonie überträgt sich ungefiltert auf die Besucher und lässt den Willi Samstags zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr zu einem Ort des Verständnisses werden!