…Yadi

Um bei Yadi, dem Mr. Black and Grey, Meister der feinen Linie und Tattoo-Flüsterer, einen Termin zu bekommen, so dass er das gewünschte Motiv auf die Haut zaubert, bedarf es schon etwas Geduld. Um jedoch ein Interview bezüglich Yadis Essgewohnheiten zur Mittagszeit zu bekommen war mehr nötig, als nur simple Geduld. Es erforderte Hingabe,Ausdauer, den unbändigen Glauben an das Unmögliche und natürlich einen Wecker, welcher auch Samstags früh funktioniert! Also traf man sich Samstag morgens in seinem Studio in Leimen, um seine drei Speisevorlieben zu erörtern. Es wurde Kaffee getrunken, über Farben und Formen diskutiert, er erläuterte seine Philosophie des Tattoowierens und gerade als das Interview zu seiner eigentlichen Essenz hinplätscherte, kamen auch schon die ersten Kunden durch die Tür.

Und wie man es von Yadi kennt, stellt er sich voll und ganz auf das kommende Projekt ein, ohne das Ganze aus dem Blick zu verlieren. Neben der sanften Beratung („Erst kommt der Mensch; dann das Tattoo“), einer schnellen gekonnten Skizze, Austausch über ästhetische Vorstellungen, Beratung und Überlegungen, werden dann doch noch schnell seine Top-Drei-Mittagessen über die Theke vermittelt.

An erster Stelle wählt Yadi das thailändische Restaurant in Rohrbach Baan Thai, welches vielseitig und exotisch ist. Darauf folgt Hakim`s Imbiss mit seinen Ribs und als drittes wählt er das Mandy`s im Allgemeinen, da er die Vielfalt und Abwechslung an einem einzigen Ort so schätzt. 

Dann hieß es, den Künstler gehen zu lassen, damit er sich voll und ganz seiner Kundschaft widmen konnte.