…Heidelberger Bonbon Manufaktur

2013 eröffnete Jens Meier seine Heidelberger Bonbon Manufaktur im Herzen der Altstadt und mit ihr schuf er auf Anhieb ein großes, süsses Stück Heidelberg. Kreierte er zunächst noch seine selbst erdachten Leckereien in der ruhigeren Kettengasse, so zog es Ihn doch bald in die belebtere Steingasse mit Blick auf die alte Brücke. Mit sehr viel mehr Öffentlichkeit aber nicht minderer Hingabe und ungebremster Passion fabriziert Jens hier Tag für Tag, mal bunt und am Stiel, mal rund und fruchtig, seine Heidelberger Süssigkeit und verzückt

bonbon 2bonbon 3bonbon 4bonbon 5

Jung und Alt mit seinen kleinen Aufmerksamkeiten. Und so packte sich der Löffelmeter an sein ach so neugierig Herz, weckte seine süssen Nerven, freute sich auf ein Treffen mit Jens in seiner Manufaktur und war schon mehr als gespannt, wo der Herr über geschmolzenen Zucker eigentlich zu Mittag speist. Während wir dann mit einem Bonbon im Mund bewaffnet, eingehüllt im wohligen Duft der Aromen, Ihm bei der Herstellung über die Schulter schauen durften, die Farbe bestimmen durften (natürlich grün) und dem Prozess

bonbon 6bonbon 9bonbon 8

von der Masse zu einem kleinen Kunstwerk beiwohnen durften, da hielt Jens kurz inne und gab zu: „Also wenn man den ganzen Tag im Süssen steht, will man eher was Herzhaftes haben! Und von daher esse ich immer sehr gerne entweder einen leckeren Burger bei Joe Molese oder etwas Fischiges hier nebenan beim SameSame. Das sind auf jeden Fall die zwei, die ich bevorzuge. Sushi und Burger! Und wenn ich zwischendurch einen Kaffee will, in meinem alten Laden habe ich mir den noch selbst gekocht, dann husche ich rüber ins Casa del Caffè.“  Dann hob er die erkaltete, mit Perlen bestückte, Masse ins Licht, sprach mit einem Lächeln und einem Augenzwinkern: „Fertig! Der Löffelmeter-Lolli!“

bonbon 7

 

 

 

Jens! Herzlichsten Dank für den mehr als interessanten Einblick in dein süsses Universum, für die Zeit und für einen wunderbaren Vormittag!